Pension Alte Schmiede Sehestedt

Pension «Alte Schmiede»

Inh. Familie Sell
Hauptstr. 20
24814 Sehestedt
Tel.: 0 43 57 / 10 21 oder 5 80
Fax: 0 43 57 / 6 05
Anfahrt »

Umgebung

Unser kleines über 700 Jahre altes Dorf liegt direkt am Nord-Ostsee-Kanal, der seit nunmehr über 100 Jahren Sehestedt in einen Nord- und einen Südteil zerschneidet.
So schwierig die Situation in dem geteilten Dorf für die Bewohner ist, so lockt doch die idyllische Lage an Eider und Kanal mit der ständig kostenlos fahrenden Fähre zahlreicher Besucher und Ausflüger an.

Ein Plattenweg bietet optimale Bedingungen für Radtouren und Wanderungen. Sie genießen die ausgedehnten Spaziergänge im Sehestedter Forst und am Kanal mit Blick auf die großen und kleinen Schiffe. Flaggen lassen Sie fragen, woher kommt dieses oder jenes Schiff.
Wenn Kreuzfahrtschiffe den Kanal passieren, ist dies immer ein besonderes Ereignis.

Andere lockt der kleine Freizeitpark am nördlichen Ufer mit zahlreichen Kinderspiel- und Sporteinrichtungen und einem Imbiss. Die Gaststätte Landhaus liegt direkt gegenüber der Pension.


Ausflugsziele/Tagestouren

Sehestedt:
- Kirche aus dem 13. Jahrhundert
- kleines Dorfmuseum
Eckernförde (15 km):
Ostseestadt mit viel Urlaubsatmosphähre. Einkaufszentrum mit Fußgängerzone, reizende Altstadt.
- Eckernförder Fischmarkt am Hafen, jeden 1. Sonntag im Monat von 09.00 - 18.00 Uhr
- Meerwasser-Wellenbad
- schöner Badestrand
- Bootsvermietung: Uferpromenade Vogelsang
Rendsburg (15 km) - Kreisstadt:
- Einkaufszentrum mit Fußgängerzone
- altes Rathaus, Heimatmuseum
- Schwebefähre über den Nord-Ostsee-Kanal (kostenlos)
- Fußgänger-Tunnel am Conventgarten (längste Rolltreppe Europas)
Am Wittensee (5 km):
- Schwimmen, Segeln, Surfen
Hüttener Berge:
Aschberg, schöner Aussichtspunkt mit Bismarkdenkmal
Gettorf (12 km):
- kleiner Zoo (ideal für Kinder)
Maasholm: (bei Kappeln - 50 km)
- schönes Fischerdorf auf einer vorgezogenen Landzunge (Schlei), Yachthafen, Vogelschutzgebiet
Schleswig (40 km):
Älteste Stadt Schleswig-Holsteins (zu Beginn Wikinger-Siedlung).
- St. Johannis-Kloster in der alten Fischersiedlung
- Dom St. Petri (13. - 15. Jahrhunder) mit einem berühmten Bordesholmer Altar (16. Jahrhundert) von Hans Brüggemann
- Holm, Schloss Gottorf (ursprünglich eine Bischofsburg, dann von den Schleswiger Herzögen zum Schloss ausgebaut), heute Museum für Kunst- & Kulturgeschichte und für Vor- & Frühgeschichte des Landes Schleswig-Holstein, Halle für das Nydam-Bott (um 400) und Moorleichen
- Haitabu: Wikinger-Museum
Kiel (30 km) - Landeshauptstadt:
Schleusenanlagen des Nord-Ostsee-Kanals in Holtenau
- Nord-Ostsee-Kanal-Fahrt von Kiel nach Rendsburg und zurück, durch die Schleusenanlagen
- Marine-Ehrenmal in Laboe, U-Boot am Strand aufgebaut - zu Besichtigungszwecken
- Kieler Woche jährlich im Juni (Segelregatten)

Für die ganz Unermüdlichen zum Schluss noch einige Anregungen:
Wie wärs mit einer Tagestour in die Holsteinische Schweiz, nach Preetz, nach Plön, Malente, Eutin und mit einer 5-Seen-Fahrt per Schiff? Oder in Hagenbecks Tierpark nach Hamburg (Autobahnabfahrt Volkspark, gute Beschilderung)? Oder Wildpark Eckholt (an der B404 von Kiel aus in Richtung Süden)

Wir wünschen einen schönen und erholsamen Aufenthalt!